Neuer Blog – Wohin geht die Reise?

Neuer Blog – Marseille aus dem Flugzeug bei Nacht!

Juchuu, der x-Milliardste Blog!

Schon wieder ein neuer Blog. Und warum das Ganze?
Diese Frage geistert seit Wochen in meinem Kopf herum und ich suche nach passenden Antworten.
Jetzt habe ich mich doch endlich dazu entschlossen, den ersten Beitrag zu veröffentlichen.

Also: Herzlich Willkommen auf leichterweg.de!

Zuerst einmal möchte ich die eventuell aufkommendenVerwirrungen um den Blog-Namen auflösen.
Hier soll es darum gehen, wie Du entspannter und leichter an dein Reiseziel kommst.
Der Name des Blogs lautet also eigentlich leichterweck.de.
Das ganze wird aber viel interessanter, wenn man auch leichterwehg.de liest und sagt.
Denn im Endeffekt ist es doch beides, oder?
Wer möchte denn nicht gerne mit leichtem oder sogar fast gar keinem Gepäck zur nächsten Abenteuerreise aufbrechen? Der Weg, der auf der Reise beschritten wird, sollte aber genauso entspannt verlaufen, ohne den Rucksack circa 100 Mal umzupacken, um an den Reisepass oder das Deo zu kommen.
Wenn Du also auch immer auf der Suche nach  besseren und leichteren Lösungen für deine Reisen bist, dann bist du hier genau richtig.

Warum?

Ich kann Dir nicht mehr sagen, wie oft ich schon am Flughafen gestanden habe und das Gefühl hatte, ich hätte etwas vergessen. Ich kann Dir auch nicht sagen, wie oft ich mich für den größeren Rucksack entschieden habe, nur weil ich dachte, dass ich ansonsten bestimmt etwas Wichtiges zu Hause lassen müsste.

Da ich auf meinen Reisen sehr gerne fotografiere, war ich jahrelang mit meiner Spiegelreflexkamera auf Touren. Aber alter Falter… irgendwann reißt einem das Handgelenk ab, wenn man nicht alle zehn Minuten die Trageschlaufe an die jeweils andere Hand hängt. Das Stativ ist dabei genauso unhandlich! Entweder es hängt irgendwo am Rucksack und wartet nur darauf gestohlen zu werden. Oder es hängt in einer Tasche über deiner Schulter, wo ja eigentlich auch schon die Freundin ihre Handtasche platziert hat.
Das klingt nach einem großen Luxusproblem, oder?

Auf keinen Fall!

Nicht nur Dein Stresspegel erhöht sich durch das unhandliches Gepäck dramatisch, sondern auch deine Schmerzempfindlichkeit. Auf längeren Wandertouren kann es deswegen sogar zu Knie, -Rücken- oder Schulterbeschwerden kommen.
Du siehst also, es lohnt sich einmal dein Reise-Equipment durch den persönlichen TÜV zu schicken und Dir zu überlegen, wie Du dir das Reise-Leben vereinfachst.

 

Wohin geht die Reise?

Das kann ich Dir nicht beantworten. Aber Du wirst eine Menge an Informationen bekommen, wie Du mit leichtem Gepäck an dein Ziel kommst. Ich werde Dir mein Equipment vorstellen und immer wieder neue Produkte testen. Darunter Rucksacktests, Kamera- und Fotoausrüstungs-Reviews aus Sicht eines Reisenden und vor allem aber immer wieder große oder kleine Tipps und Hinweise. Solltest Du auch so ein Foto-Freak sein, dann bekommst du hier auch immer wieder Bilder von meinen Reisen zu sehen.

Ich wünsche Dir jetzt schon einmal viel Spaß beim Lesen und Stöbern und hoffe, dass Du hier die Hinweise findest, die Du schon ewig gesucht hast 😉

 

Florian

 

PS: Über Kommentare, Hinweise, Kritik, aber vor allem auch über Deine Erfahrungen würde ich mich sehr freuen!

 

Gefällt Dir der Beitrag? Dann erzähl's doch Deinen Freunden!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz